ApothekeBeratungNosodenProdukteBestellung

Das bekannteste Einsatzgebiet spagyrischer Arzneimittel ist die Ausleitung von Schadstoffen aus dem Organismus und die damit verbundene Entgiftung.

Eine Entgiftungstherapie dient der Entschlackung, Entgiftung und Aktivierung des Stoffwechsels, indem die wichtigsten Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane untertützt und aktiviert werden. Ziel der Therapie ist es, Giftstoffe, die sich im Bindegewebe und in den Körperzellen eingelagert haben, schonend über Leber, Niere, Haut und Schleimhaut auszuleiten. Dadurch wird der Stoffaustausch mit der Zelle und somit deren Funktion wieder verbessert.

PHOENIX Entgiftungstherapie

Die PHÖNIX Entgiftungstherapie ist eine Kombination aus 4 verschiedenen spagyrischen Arzneimitteln, welche die Ausscheidungsorgane Leber, Niere, Haut und Schleimhaut sowie das Lymphsystem, als Transportsystem von Schlackstoffen, aktiviert:

PHÖNIX Silybum spag. bewirkt eine Aktivierung der Stoffwechselprozesse in der Leber durch Entschlackung der Leberzellen und eine Normalisierung der Zusammensetzung des Gallensekrets, um somit eine harmonisierende Wirkung auf die Verdauung auszuüben.

Durch PHÖNIX Solidago spag. wird eine Aktivierung und Verstärkung der Ausscheidung von Stoffwechselschlacken und toxischen Stoffen über die Nieren und eine Verbesserung der Durchblutung der Nieren und einer daraus resultierenden erhöhten Filtrationsleistung erzielt.

Mittels PHÖNIX Urtica arsenicum spag. erfolgt die Lösung der im Fett-, Binde- und Nervengewebe eingelagerten Toxine, die hier über Haut und Schleimhaut ausgeschieden werden.

PHÖNIX Thuja Lachesis spag. hebt die vitale Lage des Lymphsystems. Dadurch kommt es zu einer Regeneration der lymphspezifischen Immunfunktion und zum verbesserten Transport der Toxine von den Geweben über das Lymphsystem zum Blut und somit zu den eigentlichen Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen Leber, Niere, Haut und Schleimhaut.

Es ist von großer Bedeutung, dass während der gesamten Ausleitungstherapie ausreichend Flüssigkeit (zusätzlich zur normalen täglichen Trinkmenge ca. 1,5 Liter stilles Mineralwasser oder Tee) aufgenommen wird, damit die gelösten Schlacken- und Giftstoffe über die Ausscheidungsorgane ausgeleitet werden können.

Bei Beginn der PHÖNIX Entgiftungstherapie kann es zu Entgiftungsreaktionen kommen (z.B. Müdigkeit oder Kopfdruck), die jedoch nicht zum Abbruch der Behandlung führen sollten. Sie sind ein Anzeichen für die Reaktion des Organismus auf die Mobilisierung vorhandener Gift- und Schlackenstoffe.
Die PHÖNIX Entgiftungstherapie kann zweimal im Jahr, z.B. jeweils im Frühjahr und im Herbst, durchgeführt werden.

Nach oben

Pekana Ausleitungstherapie

Lösung von Giftstoffen und Schlacken aus den Geweben

Als seit Jahren bewährtes Heilmittel für eine erfolgreiche Gewebeentgiftung und Ausleitung zeigt sich das homöopathisch-spagyrische Komplexmittel Toex spag. Tropfen in der täglichen Praxis. Die besondere Form der Herstellung einiger Inhaltsstoffe als spagyrische Zubereitungen bewirken eine sanfte, aber sehr tiefgreifende und energetisierende Wirkung. Die ausgewogene Kombination der Einzelsubstanzen Argentum nitricum, Bryonia, Clematis, Hydrastis, Echinacea, Galium aparine, Ledum und Glechoma hederacea erfüllt in synergistischer Weise jeden Anspruch an eine nebenwirkungsfreie aber sichere Entgiftungstherapie.

Anregung der Ausscheidungsfunktion von Leber und Nieren

Für eine umfassende Entgiftungstherapie ist das uneingeschränkte Funktionieren der Ausscheidungsorgane von grundlegender Bedeutung. Nur so können die vermehrt anfallenden Gift- und Schlackenstoffe sicher aus dem Körper entfernt werden, ohne dass die Gefahr einer Überlastung von Leber und Nieren besteht. Die Voraussetzung für die Wirksamkeit einer jeden Ausleitungsmassnahme ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.

Der tägliche Bedarf des Körpers an Wasser beträgt 30ml / kg Körpergewicht, d.h. ein 70 kg schwerer Mensch bedarf einer Zufuhr von etwa 2,1 Litern Wasser pro Tag. Im Rahmen einer Entgiftungstherapie sollte diese Menge um etwa 25% erhöht werden, um einen sicheren Durchfluss an Flüssigkeit im Körper zu erreichen.

Als Leberstütze empfiehlt sich das Präparat Hechocur spag. Tropfen. Es sorgt durch seine synergistische Kombination von homöopathischen und spagyrischen Inhaltsstoffen für eine wirkungsvolle Anregung der Leber- und Gallenfunktion. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass anfallende Giftstoffe dieses Organsystem nicht überlasten und sicher zur Ausscheidung gebracht werden. Seine ausgezeichnete Verträglichkeit erlaubt es, das Präparat zusammen mit dem Entgiftungsmittel Toex spag. Tropfen einzunehmen.

Für die Anregung der Ausscheidungsleistung der Nieren bietet sich die Arzneispezialität Relix spag. Tropfen an. Auch hier spricht die hervorragende Kombinationsmöglichkeit mit den vorab erwähnten Heilmitteln sowie die ausgezeichnete Wirkung und Verträglichkeit für den Patienten dafür, auch für die Unterstützung der Nierenfunktion ein PEKANA -Heilmittel zu wählen.

Anregung des Lymphflusses

Das Lymphsystem stellt einen äußerst wichtigen Bestandteil der Entgiftungsmechanismen des menschlichen Organismus dar. Über diesen Weg werden die von den körpereigenen Abwehrzellen isolierten und unschädlich gemachten Fremdstoffe (Bakterien, Viren, Gifte u.a.) entsorgt und zur Ausscheidung gebracht.

Bei der Durchführung einer Entgiftungstherapie ist es daher von grundsätzlicher Relevanz, dieses System zu stärken und seine Funktionalität zu gewährleisten. Die Spezialität Itiris spag. Tropfen bietet eine optimale Unterstützung für die Entgiftungsleistung des Lymphsystems und ist mit allen bereits erwähnten Therapiemöglichkeiten bestens kombinierbar, ohne dass irgendwelche Interaktionen zu befürchten wären

Anmerkung: Die Pekana Ausleitungstherapie kann durch das Präparat Mundipur® ergänzt werden.

Anwendung: Die Ausleitungstherapie sollte normalerweise 2 mal jährlich durchgeführt werden. Aufgrund der langen Haltbarkeit der Pekana Heilmittel können angefangene Packungen zu einem späteren Zeitpunkt weiterverwendet werden.

Nach oben

Quellhinweise / Weitere Informationen

Für die Nutzung der Texte danke ich den Firmen Pekana und Phoenix Laboratorium

Weitere Informationen zu spagyrischen Arzneimitteln und deren Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie hier: 

Fa. Pekana, www.pekana.com
Fa. Phoenix Laboratorium, www.phoenix-lab.de
Fa. Spagyrik Phylak, www.phylak.de

Nach oben

Engel Apotheke | Herrenstr. 5 | 79098 Freiburg | Telefon 0761 345 65 | Fax 0761 345 63 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 - 18.30 Uhr und Samstag 8.30 - 15 Uhr